TV: Tour de France 2018

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste / Montage: ONE

Tour de France 2018

Vom 7. Juli bis 29. Juli radeln sie wieder. Die Tour de France ist mit 22 Teams mit 176 Fahrern am Start. ONE zeigt die Mannschaftspräsentation und alle Etappen bis auf die letzte Etappe 21. Es kommentiert: Florian Naß.

Etappe 6

Donnerstag, 12.07.18 um 12:55 Uhr

Tour de France, 6. Etappe: Brest - Mûr de Bretagne Guerlédan.
Die Mur-de-Bretagne ist nicht zum ersten Mal Zielort bei der Tour de France. Bisher hat der Anstieg stets frühe Hinweise auf die Form der Favoriten auf den Gesamtsieg gegeben. Das wird ganz bestimmt auch diesmal so sein, zumal der finale Berg innerhalb der letzten 16 Kilometer gleich zweimal zu bezwingen sein wird. Bis es soweit ist, steht den Fahrern eine überwiegend flache Etappe bevor, lediglich zwei – allerdings wenig komplizierte – kleinere Bergwertungen in der ersten Tageshälfte sind zu meistern. Auch dies ist natürlich eine feine Etappe für Ausreißer.

Etappe 7

Freitag, 13.07.18 um 11:55 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 7. Etappe: Fougères - Chartres
Die längste Etappe der diesjährigen Tour führt über 231 Kilometer nach Chartres. Und sie ist ein klarer Fall für das Sprinterfeld im Peloton. Denn es geht beinahe ausschließlich brettflach dahin. Die einzige Schwierigkeit könnte darin bestehen, dass in der zweiten Hälfte des Rennens erfahrungsgemäß der Wind eine Rolle spielt. Und natürlich könnte eine frühe Ausreißergruppe dafür sorgen, dass es zu keinem Massensprint kommt. Diese Gruppe müsste allerdings so groß sein, dass sie den Angriffen der nachführenden Teams standhalten kann.

Etappe 8

Samstag, 14.07.18 um 11:25 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 8. Etappe: Dreux - Amiens Métropole
Der Wind der Wind, das himmlische Kind. Einmal mehr könnte dieser Faktor aus einer auf den ersten Blick eher einfachen Tagesetappe ein schwieriges Unterfangen machen. Bleibt alles ruhig, dürfte auf der Flachetappe mit einer Sprintankunft in Amiens zu rechnen sein. Amiens liegt rund 140 Kilometer nördlich von Paris und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt für den gesamten französischen Norden. Wegweisend wird der Ausgang des Tages ganz bestimmt für den Mann in Grün sein, denn wer nach diesem Abschnitt das Sprintertrikot auf den Schultern trägt, dürfte es auch erst einmal behalten.

Etappe 9

Sonntag, 15.07.18 um 12:25 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 9. Etappe: Arras Citadelle - Roubaix
Eine Sprintwertung vor der Verpflegungskontrolle, eine danach – das war es mit den Höhepunkten der nur gut 156 flachen Kilometern zwischen Arras Citadelle und Roubaix – könnte man auf den ersten Blick meinen. Doch wer Roubaix sagt, muss auch die Pflastersteine erwähnen. Und genau darum geht es auf diesem Abschnitt. Die Tour-Verantwortlichen schicken die Fahrer über 15 Pavé-Sektoren, insgesamt werden 21,7 Kilometer auf Pflastersteinen zu fahren sein. Da lauert stets die Sturzgefahr, zudem muss man mit Pannen rechnen. Das macht diesen Tagesabschnitt vor allem anstrengend für das Nervenkostüm der Fahrer.

Etappe 10

Dienstag, 17.07.18 um 13:05 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 10. Etappe: Annecy - Le Grand-Bornand
Nachdem die Teams per Flugzeug vom französischen Norden in die französischen Alpen transportiert wurden, steht ihnen in Annecy der erste Ruhetag zur freien Verfügung. Die Fahrer können sich also mental gut auf die folgenden harten Tage in den Bergen einstellen. Müssen sie auch, denn schon die erste Alpenetappe hat es in sich. Vier schwere Berge sind zu bezwingen, hinzu kommt ein Technik-Test gleich nach dem zweiten Berg: Nach der Passhöhe folgen auf dem Montée du plateau des Glières zwei Kilometer auf einem unbefestigten Bauernweg ohne Asphalt. Nicht stürzen, keine Panne einfangen - die Anwärter auf den Gesamtsieg müssen hochkonzentriert arbeiten.

Etappe 11

Mittwoch, 18.07.18 um 13:50 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 11. Etappe: Albertville - La Rosière Espace San Bernardo
Die Tour hat jetzt so richtig Fahrt aufgenommen, die Favoriten auf den Gesamtsieg sind voll in ihrem Element. Wurden sie bis dato hauptsächlich von ihren Helfern durch die kleineren Schwierigkeiten eskortiert, müssen sie nun selber ran. Die mit nur 108,5 Kilometern recht kurze Etappe von Albertville hinauf in das 1.855 Meter hoch gelegene La Rosiére beinhaltet gleich vier schwere Anstiege

Etappe 12

Donnerstag, 19.07.18 um 12:00 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 12. Etappe: Bourg-Saint-Maurice - Alpe d'Huez
Zum guten Schluss der Alpen-Kletterei kommt der Klassiker: Es geht hinauf nach Alpe d’Huez. Bevor die 21 Kehren hinauf zur Zielankunft auf dem legendären Berg unter die Räder genommen werden, haben die Verantwortlichen mit dem Col de Madeleine und dem Col de la Croix de Fer zwei über 20 Kilometer lange Anstiege gesetzt, die das Feld sortieren werden. Die Sprintwertung zwischen diesen beiden Bergen dürfte jedenfalls im Kampf um das Grüne Trikot keine Rolle spielen, weil sich die Schnellsten zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich schon in einem Grupetto am Ende des Feldes versammelt haben.

Etappe 13

Freitag, 20.07.18 um 13:25 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 13. Etappe: Bourg d'Oisans - Valence
Adieu Alpen – nach drei Tagen in den Bergen verlässt der Tross wieder das hochprofilierte Terrain und begibt sich in Richtung Südwesten. Auf dem Programm steht eine sogenannte „Überführunsgetappe“ von Bourg d’Oisans hinunter nach Valence. Steht zu Beginn des Tages noch ein kleiner Anstieg der 3. Kategorie auf der Karte, geht es anschließend flach dahin. Die Gesamtwertungsfahrer werden sich eine Auszeit nehmen, das Zepter haben an diesem Tag mal wieder die Sprinterteams in den Händen.

Etappe 14

Samstag, 21.07.18 um 12:55 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 14. Etappe: Saint Paul-Trois-Châteaux - Mende
Diejenigen Profis, die nach der Flachetappe vom Vortag noch im Ruhemodus zum Start der 14. Etappe rollen, sollten rasch wieder in den Aktiv-Modus umschalten. Denn sonst könnten sie hier ihr blaues Wunder erleben. Die Strecke führt zunächst durch die Schluchten der Ardeche, dort geht es extrem winkelig und giftig zu. Die Fahrer müssen höllisch aufpassen, auf den engen Straßen nicht zu stürzen, zudem ist die Strecke wie gemacht für Ausreißer. Es ist ein hektischer Rennverlauf zu erwarten, bis es dann nach rund 100 Kilometern hinauf auf das Plateau des Zentralmassivs geht.

Etappe 15

Sonntag, 22.07.18 um 13:00 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 15. Etappe: Millau - Carcassonne
Es wird heiß bei der Tour. Gestartet wird die 15. Etappe in Millau, die nahegelegenen Schluchten der Tarn geben ein topographisch höchst attraktives Bild ab. Von dort geht es schnurstracks in Richtung Süden, meist haben die Fahrer hier neben einem stark profilierten Gelände auch noch mit steigenden Temperaturen zu kämpfen. 41,5 Kilometer vor dem Ziel in Carcassonne wird erstmals in der Geschichte der Tour auf den Pic de Nore geklettert. Von hier hat man eine tolle Aussicht auf die Departements Tarn und Aude, bevor es hinab geht in den rund 1.000 Meter tiefer liegenden Zielort.

Etappe 16

Dienstag, 24.07.18 um 11:20 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 16. Etappe: Carcassonne - Bagnères-de-Luchon
Kein Transfer, nur Massage und relaxen – den Ruhetag in Carcassonne dürften die Akteure so richtig genossen haben. Auf die 16. Etappe dürften sich vor allem all jene kletterstarken Laute vorbereitet haben, die im Gesamtklassement weit zurückgefallen sind und mit einem Tagessieg die Rundfahrt für sich retten könnten. Denn es steht eine mit 218 Kilometern sehr lange und durchaus gebirgige Etappe bevor. Insgesamt fünf Anstiege zwischen 1. und 4. Kategorie werden überfahren, zwei Sprintwertungen zwischendurch würzen das Ganze.

Etappe 17

Mittwoch, 25.07.18 läuft nur im Ersten um 15:10 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 17. Etappe: Bagnères-de-Luchon - Saint-Lary-Soulan
Auf der 17. Etappe starten die Tour-Organisatoren ein Experiment: Sie lassen die Fahrer entsprechend ihrer Platzierung im Gesamtklassement wie bei einem Formel-1-Start in der Reihenfolge ihrer Platzierungen starten. Die Top-Fahrer in der Gesamtwertung sollen wie bei der Formel 1 hintereinander aufgereiht an der Startlinie stehen, mit dem Gelben Trikot in der "Pole Position". Dahinter sollen in einem 70-Meter langen Korridor die restlichen Fahrer in vier weiteren Gruppen auf die Strecke gehen

Etappe 18

Donnerstag, 26.07.18 um 13:45 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 18. Etappe: Tries-sur-Baïse - Pau
Bevor zwei Bergetappen in den Pyrenäen bevorstehen, dürfen noch einmal die Sprinter ihr Können unter Beweis stellen. Auf den 171 Kilometern zwischen Trie-sur-Baise und Pau geht es weitgehend flach dahin, es sind lediglich kleinere knackige Hügel, die etwas Abwechslung in diesen Tag bringen. Womit man in dieser Region zu dieser Jahreszeit halt immer rechnen muss: Hitze. Es könnte einer der heißesten Tage der Rundfahrt werden.

Etappe 19

Freitag, 27.07.18 um 11:55 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 19. Etappe: Lourdes - Laruns
Es geht noch einmal ums Ganze: Auf der 19. Etappe im Hochgebirge der Pyrenäen könnte noch einmal echte Bewegung ins Gesamtklassement kommen. Vom Start weg im Wallfahrtsort Lourdes nahe der spanischen Grenze werden sich die Favoriten belauern. Es gilt dann auf insgesamt fünf mehr oder weniger langen Klettertouren die Konkurrenten zu bezwingen. Nach dem letzten Gipfel, dem Col d’Aubisque, geht es noch einmal 20 Kilometer bergab in den Zielort Laruns.

Etappe 20

Samstag, 28.07.18 um 11:55 h

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 20. Etappe: Einzelzeitfahren Saint-Pée-sur-Nivelle - Espelette
Das einzige Einzelzeitfahren der diesjährigen Tour findet inmitten der Pyrenäen statt. Das ist wahrlich nichts für die Spezialisten wie Tony Martin und Co.. Die Tour-Organisatoren haben diesmal einfach andere Schwerpunkte gesetzt. Die Bergfahrer wird’s freuen, zumal die 31 Kilometer im Kampf gegen die Uhr auch noch auf ihrer Qualitäten zugeschnitten sind: Es sind einige Höhenmeter zu absolvieren.

Etappe 21

Sonntag, 29.07.18 um 16:35 h nur im Ersten

Die Strecke der Tour de France 2018, Quelle: Das Erste

Tour de France, 21. Etappe: Houilles - Paris
Während es für die Sprinter auf der letzten Etappe noch einmal darum gehen wird, sich einen der hochwertigsten Siege bei der Tour zu erkämpfen, kann es der Rest des Pelotons auf den 116 Kilometern von Houilles bis auf die letzte Runde auf den Champs Elysées in Paris gemütlich und entspannt angehen lassen. Angegriffen wird auf der letzten Etappe nicht mehr, die Platzierungen im Gesamtklassement sind bereits vor der Etappe in Stein gemeißelt.