TV: Verrückt nach Fluss

Verrückt nach Fluss | montags bis freitags um 13:30 h

Nach der erfolgreichen Doku-Serie "Verrückt nach Meer" setzt das neue Format "Verrückt nach Fluss" die Abenteuer auf anderen Gewässern fort

Bei zwei Flusskreuzfahrten in insgesamt 20 Folgen genießen die Zuschauer das Flussleben auf der Donau und französisches "Savoir-vivre" auf der Rhone. Sie erleben unterhaltsame und spannende Geschichten aus dem Alltag der Crew und der Urlaubswelt der Passagiere. Entlang der europäischen Metropolen gibt es auf beiden Schiffsreisen viel zu sehen: Wien, die glanzvolle Kaiserstadt, lockt mit Kultur und Kulinarischem. Richtig spannend wird's bei einem Besuch der düsteren Unterwelt von Wiens Kanalisation. Budapest bei Nacht bringt sogar den vielgereisten Kapitän Raul Kraaier den Tränen nahe und die einmalige Natur im Donaudelta überwältigt ohnehin alle an Bord. Auch in Frankreich warten traumhafte Städte und viele unerwartete Abenteuer auf Crew und Passagiere.

Reiseabschnitt 1

Folgen 1-12

150 Passagiere erwarten eine Kreuzfahrt auf der Donau. In 16 Tagen legt "MS Anesha" in neun verschiedenen Ländern und 21 Häfen an - von Passau durch den Balkan bis hin zum Schwarzen Meer. Faszinierende Hotspots wie Budapest, Wien, Belgrad, Bratislava und Sofia warten ebenso auf Crew und Passagiere wie traumhafte Landstriche links und rechts der Donau. Dabei tauchen die Reisenden ein in die spannende Kultur und Geschichte Südosteuropas, begegnen alten Traditionen, lernen Regionen im Wandel auf dem Weg in die Moderne kennen.

Reiseabschnitt 2

Folgen 13-20

Auf der zweiten achttägigen Kreuzfahrt (Folgen 13 - 20) erleben Crew und Passagiere traumhafte und spannende Geschichten entlang der Rhone und ihrem Zufluss, der Saone. Vom Burgund bis in die Provence, vorbei an beschaulichen südfranzösischen Dörfern und geschichtsträchtigen Orten wie Arles und Avignon, führt die Route der "MS Gloria" zu den Schluchten der Ardèche und in die Camargue mit ihren Wildpferden und Flamingos bis hin zum Mittelmeer in Marseille. Besucht werden Seiden- und Senfmanufakturen, alte Schlösser und neue Weingüter; es wird geritten, gerudert und mit Eseln gewandert. "Wie Gott in Frankreich" erleben die Passagiere an Land und an Bord eine Kreuzfahrt, die nicht nur kulinarisch immer für eine Überraschung gut ist.