Doku & Reportage: Der Kommissar und seine Söhne: Warum ein Polizist zwei Kinder adoptiert | Video der Sendung vom 05.04.2017 14:00 Uhr (5.4.17)

Kommissar Carlos Benede mit seinem Adoptivsohn Alex (l)., Quelle: wdr

Doku & Reportage

Der Kommissar und seine Söhne: Warum ein Polizist zwei Kinder adoptiert

05.04.2017 | 43 Min. | Bis 05.04.2018 | Quelle: WDR

Als Kriminalkommissar Carlos Benede zum ersten Mal Vater wird, ist er alleinstehend und sein Kind elf Jahre alt. Alex hat mehr erlebt, als in einer Kinderseele Platz hat. Als der Junge den Kommissar bittet, sein Vater zu werden, adoptiert er ihn. Jahre später sagt Carlos Benede ein zweites Mal "Ja" zu einem vierjährigen Jungen. Benede, voll berufstätig und Single, ist nun Vater von zwei Söhnen. 2012 gründet er eine Jugendhilfeeinrichtung für gestrandete Jungs. Die etwa 20 Jugendlichen, die inzwischen im "Weitblick" leben, sehen in ihrem Heimleiter Carlos einen "Vater". Der Film begleitet den ungewöhnlichen Kommissar.