http://one.ard.de/sendungen/sendung.jsp?ID=75620076

WDR Fernsehen WAS GEHT MICH DAS AN? - DER KOSOVO-KRIEG, Ein Film von Elisabeth Veh, am Mittwoch (19.10.16) um 23:25 Uhr. Benjamin Schröder spielt im WDR-Dokudrama einen fiktiven Bundeswehrsoldaten, der im Kosovo-Konflikt kaum noch zwischen Gut und Böse unterscheiden kann.; Rechte: WDR/vydy.tv/Mateusz Smolka, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/vydy.tv/Mateusz Smolka" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation(at)wdr.de

Benjamin Schröder spielt einen fiktiven Bundeswehrsoldaten.

Bild 1 von 2

Was geht mich das an? - Der Kosovo-Krieg

Ein Film von Elisabeth Veh

Bildformat: 16:9 Tonformat: Audioformat-Icon Stereo

Sendetermin: Sa 18.02.2017, 12.15 - 13.00 Uhr

Kurzinhaltstext

Kann Krieg Frieden schaffen? Wofür riskiere ich mein Leben? In diesem Dilemma steckten deutsche Soldaten im Kosovo-Einsatz - dem ersten Kampfeinsatz der Bundeswehr seit dem Zweiten Weltkrieg. Schauspieler Benjamin Schroeder verkörpert den fiktiven Charakter eines Bundeswehrsoldaten, der basierend auf historischen Dokumenten wie Zeitzeugeninterviews und Biographien entwickelt wurde. Der fiktive Soldat erzählt von den Entscheidungen, die sein Leben verändert haben: Auf welche Seite stellt er sich? Sind militärische Mittel gerechtfertigt, um Verfolgte zu schützen?

Weitere Info

Verbindungen vom Damals ins Heute
Schauspieler Benjamin Schroeder verkörpert den fiktiven Charakter eines Bundeswehrsoldaten, der basierend auf historischen Dokumenten wie Zeitzeugeninterviews und Biographien entwickelt wurde. Der fiktive Soldat erzählt von den Entscheidungen, die sein Leben verändert haben: Auf welche Seite stellt er sich? Sind militärische Mittel gerechtfertigt, um Verfolgte zu schützen?
Die Sendereihe "Was geht mich das an?" schafft die Verbindung aus dem Schwarz-Weiß des Geschichtsarchivs hinein in unsere Gegenwart: Wie würde ich heute handeln? Hätte die Vergangenheit auch anders verlaufen können?

Neuer Film-Look
Und das sieht anders aus, als man es von Geschichtsdokumentationen gewohnt ist. Die Schauspielszenen treten in Dialog mit Archivmaterial, das die Ereignisse der Zeit aufleben lässt und das die Musik von Elektro-Produzent Occupanther emotional in die Jetztzeit holt. Die Erzählung wird ergänzt durch Interviews u.a. mit der Historikerin Marie-Janine Calic und der ARD-Korrespondentin Susanne Glass.
Die Sendereihe "Was geht mich das an?" schafft die Verbindung aus dem Schwarz-Weiß des Geschichtsarchivs hinein in unsere Gegenwart: Wie würde ich heute handeln? Hätte die Vergangenheit auch anders verlaufen können?

Was geht mich das an? - Die NS-Zeit; Rechte: Was geht mich das an? Die NS-Zeit.; Rechte: WDR

Was geht mich das an? - Die NS-Zeit

Sa 18.02. um 13.00 Uhr
Mache ich den Mund auf, wenn Menschen schikaniert werden? Oder schaue ich zu, wenn Unrecht geschieht? Wo beginnt eine ... [mehr]

Wenn Kinder wieder lachen lernen; Rechte: © NDR/5|14 Film GmbH, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/5|14 Film GmbH"

Wie Kinder wieder lachen lernen

Sa 18.02. um 13.45 Uhr
Therapeutische Behandlung von traumatisierten Kindern. Der Kinderpsychiater und Oberarzt am UKE Hamburg ( ... [mehr]

Menschen hautnah: Tanzmariechen sucht Cowboy; Rechte: Sascha und Melanie.; Rechte: WDR

Menschen hautnah: Tanzmariechen sucht Cowboy

Sa 18.02. um 19.00 Uhr
In keiner Zeit des Jahres wird mehr geflirtet, geknutscht und gefeiert als an Karneval. Vor allem im närrischen ... [mehr]

Mehr ONE
ONE auf Facebook; Rechte: WDR

Facebook

Werdet auch auf Facebook unsere Fans! Hier halten wir euch auf dem Laufenden!
ONE auf Facebook

ONE auf Twitter; Rechte: WDR

Twitter

Folgt uns auf Twitter und erfahrt das Neueste rund um ONE!
ONE auf Twitter

Presseportal; Rechte: WDR

ONE Pressemitteilungen

ONE bei ots - alle Pressemitteilungen von ONE im Überblick!
mehr [presseportal.de]

© ONE 2017