http://one.ard.de/sendungen/sendung.jsp?ID=75620062

WDR Fernsehen WAS GEHT MICH DAS AN? - DIE MAUER, Film von Stefanie Fetz, am Mittwoch (05.10.16) um 22:55 Uhr. Pit Bukowski spielt im WDR-Dokudrama einen fiktiven DDR-Grenzsoldaten – den der Dienst an der Mauer vor eine harte Bewährungsprobe stellt.; Rechte: WDR/vydy.tv/Edward Beierle, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/vydy.tv/Edward Beierle" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation(at)wdr.de

Pit Bukowski spielt einen fiktiven DDR-Grenzsoldaten.

Bild 1 von 4

Was geht mich das an? - Die Mauer

Ein Film von Stefanie Fetz

Bildformat: 16:9 Tonformat: Audioformat-Icon Stereo

Sendetermin: Sa 18.02.2017, 10.45 - 11.30 Uhr

Kurzinhaltstext

Würde ich schießen? Wie weit gehen Gehorsam und Treue? In diesem Dilemma steckten tausende DDR-Grenzsoldaten, die tagein, tagaus verhindern sollten, dass Menschen in den Westen flohen - zur Not auch mit Waffengewalt. Manchmal machen ganz alltägliche Entscheidungen Geschichte. Ein junger Mann in der DDR, Anfang 20, will einen Studienplatz und leistet dafür Dienst als Grenzsoldat. Er hat große Träume, will etwas erreichen und arrangiert sich mit seinem Staat - immer mit der Angst, dass er im Namen des Sozialismus auf Flüchtende schießen muss. Solche Lebenswege entlang der deutsch-deutschen Grenze haben Geschichte geschrieben.

Weitere Info

Würde ich schießen? Wie weit gehen Gehorsam und Treue? In diesem Dilemma steckten tausende DDR-Grenzsoldaten, die tagein, tagaus verhindern sollten, dass Menschen in den Westen flohen - zur Not auch mit Waffengewalt.

Manchmal machen ganz alltägliche Entscheidungen Geschichte. Ein junger Mann in der DDR, Anfang 20, will einen Studienplatz und leistet dafür Dienst als Grenzsoldat. Er hat große Träume, will etwas erreichen und arrangiert sich mit seinem Staat - immer mit der Angst, dass er im Namen des Sozialismus auf Flüchtende schießen muss. Solche Lebenswege entlang der deutsch-deutschen Grenze haben Geschichte geschrieben

Entscheidung zwischen Leben und Tod
Der politische Wettstreit zwischen Ost und West wurde auf dramatische Weise auf die DDR-Grenzer verlagert, die ihr Land nach außen und nach innen verteidigten. "Was geht mich das an?" begibt sich auf die Suche nach der Entscheidung zwischen Leben und Tod, zwischen System und Desertation - alles aus der Perspektive eines DDR-Grenzsoldaten, der versuchte, das Richtige zu tun.
Schauspieler Pit Bukowski verkörpert den fiktiven Charakter eines Grenzsoldaten an der Berliner Mauer, der basierend auf historischen Dokumenten wie Tagebüchern, Biografien und Akten entwickelt wurde. Der fiktive Grenzer erzählt von Entscheidungen, die sein Leben verändert haben.

Die Sendereihe "Was geht mich das an?" schlägt die Brücke vom Damals ins Jetzt, von historischen Lebenswegen und Ereignissen zu den Zuschauern von heute, die sich fragen: Wie würde ich heute handeln? Hätte die Geschichte auch anders verlaufen können? Und das sieht anders aus, als man es von Geschichtsdokumentationen gewohnt ist. Die Schauspielszenen treten in Dialog mit beeindruckendem Archivmaterial, das die Ereignisse der Zeit aufleben lässt und das die Musik von Elektro-Produzent Occupanther emotional in die Jetztzeit holt. Die Erzählung wird ergänzt durch Interviews mit den Wissenschaftlern Marion Detjen und Gerhard Sälter sowie Musiker Thomas Hübner alias Clueso, der in Erfurt aufgewachsen ist.

Was geht mich das an? - RAF; Rechte: WDR/Max Ehlert, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/Max Ehlert" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation(at)wdr.de

Was geht mich das an? - Die RAF

Sa 18.02. um 11.30 Uhr
Kämpfe ich für eine bessere Welt? Mit oder ohne Gewalt? Wo ist die Grenze? In diesem Dilemma steckten junge Menschen im ... [mehr]

Was geht mich das an? - Der Kosovo-Krieg; Rechte: WDR/vydy.tv/Mateusz Smolka, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: WDR/vydy.tv/Mateusz Smolka" (S2). WDR Presse und Information/Bildkommunikation, Köln, Tel: 0221/220 -7132 oder -7133, Fax: -777132, bildkommunikation(at)wdr.de

Was geht mich das an? - Der Kosovo-Krieg

Sa 18.02. um 12.15 Uhr
Kann Krieg Frieden schaffen? Wofür riskiere ich mein Leben? In diesem Dilemma steckten deutsche Soldaten im ... [mehr]

Was geht mich das an? - Die NS-Zeit; Rechte: Was geht mich das an? Die NS-Zeit.; Rechte: WDR

Was geht mich das an? - Die NS-Zeit

Sa 18.02. um 13.00 Uhr
Mache ich den Mund auf, wenn Menschen schikaniert werden? Oder schaue ich zu, wenn Unrecht geschieht? Wo beginnt eine ... [mehr]

Mehr ONE
ONE auf Facebook; Rechte: WDR

Facebook

Werdet auch auf Facebook unsere Fans! Hier halten wir euch auf dem Laufenden!
ONE auf Facebook

ONE auf Twitter; Rechte: WDR

Twitter

Folgt uns auf Twitter und erfahrt das Neueste rund um ONE!
ONE auf Twitter

Presseportal; Rechte: WDR

ONE Pressemitteilungen

ONE bei ots - alle Pressemitteilungen von ONE im Überblick!
mehr [presseportal.de]

© ONE 2017